Die 300 Regeln der Kunst der Klugheit, von Otto Buchegger, Tübingen

Die Kunst der Klugheit

Nicht alle, die sehen, haben auch die Augen offen, und nicht alle, die blicken, sehen auch.

Wenn du zu spät erkennst, was vor sich geht, dann hast du nur noch Zeit zum Bereuen, aber Abhilfe schaffen kannst du nicht mehr.

Einige öffnen erst dann die Augen, wenn alles zu spät ist und Hab und Gut verschwunden sind.

Verstand ohne Willen ist schwer zu lenken, aber noch schwerer ist es, den Willen ohne Verstand zu beeinflussen.

Leute, die nicht sehen wollen, werden zum Spielball und zum Gelächter der Wissenden.

Sie sehen oft nicht, weil sie zu taub zum Hören sind.

Es wird immer genügend Menschen geben, die sie im Dunkeln lassen, weil sie Nutzen davon haben.

Aber unglücklich sind jene, die von diesen sturen Menschen abhängig sind.

 

zurück Inhalt weiter

 

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Otto Buchegger

Vielen Dank, jede Bestellung über Amazon unterstützt meine Arbeit

HOME - Kunst der Klugheit Impressum, eine Domain von Philipp Buchegger Email an Philipp Buchegger Suchen EUXUS - Reiseberichte aus Europa und den USA SENIORENFREUNDLICH - Senioren besser verstehn Opa Otto Blog Buchegger Visitenkarte Die Kunst der Klugheit von Otto Buchegger Die Praxilogie, ein Ratgeber für Lebensmanagement Der Ewige Garten, ein virtueller Friedhof SPAPO - Die Spasspost Stamps Briefmarken Seite Homepage von Helga Buchegger Link für Amazon Bestellungen